Über den Film

Der Film über die schamanische Heilpflanze Ayahuasca

Ayahuasca: Einer uralten Medizin auf der Spur ist ein Film mit dem weltbekannten Medium Martin Zoller und den Siona-Indianern.

Öffnet ein uraltes Kulturgetränk aus Südamerika die Pforten zu einem höheren Bewusstsein? Ayahuasca (übersetzt Liane der Geister) wird im Amazonas Südamerikas von Einheimischen schon seit Urzeiten zur Heilung eingesetzt. Der weltweit renommierte Seher, Autor und Abenteurer Martin Zoller hat sich auf den Weg in den Dschungel Ecuadors gemacht, an die Grenze zu Kolumbien und den Anden Boliviens. Er wollte die Geheimnisse der Pflanze im Rahmen schamanischer Zeremonien am eigenen Leib erforschen und lernen, wie die heilige Medizin im modernen Alltag von Nutzen sein kann. Dabei wurde der Hellsichtige auch intensiv mit seiner Vergangenheit und unserer Zukunft als Weltgemeinschaft konfrontiert.

Die Reise zu den Ursprüngen der Ayahuasca-Pflanze beginnt für Martin Zoller mit einer Vision. „Ich befand mich während einer tiefen Meditation plötzlich mitten im Regenwald“, erinnert er sich. „Fasziniert sah ich mich um. Da erblickte ich einen Adler, der sich in die Lüfte hob. Er flog in eine große Stadt.“ Nach der Meditation verstand Zoller, was die Vision ihm sagen wollte: „Der Adler war der Überbringer einer uralten Medizin – er brachte Ayahuasca in die moderne Gesellschaft.“ Und so begab sich Martin dorthin, wo Ayahuasca seinen Ursprung hat, dorthin, woher der Adler in seiner Vision gekommen war.

Gemeinsam mit der Bolivianischen Heilerin und Ayahuasca-Meisterin Karina Luna bereitet er die Reise fast ein Jahr vor. Karina Luna, deren Lehrmeister für heilige Medizin zu den Siona-Indianern im Amazonas Ecuadors gehört, stellte die Kontakte zu den Uhreinwohner im Dschungel her.

Nach längeren Reisen nach Bolivien, Panama und in die USA traf sich das Team schließlich in Quito/Ecuador und reiste im Bus in die Tiefen des Amazonas, bis sie bei den Indianern des Siona-Stammes ankamen.

Bei den Sionas verbrachten Martin, Karina Luna und das Filmteam dann mehrere Tage, um mehr über das Geheimnis der Pflanze zu lernen. Norman, Schamane der Siona-Indianer, und sein Vater lehrten Martin, wie Ayahuasca hergestellt wird. In mehreren Zeremonien begegnete Martin seinen Ahnen, er trat in Verbindung mit den Geistwesen und der Seele des Dschungels und erhielt Visionen über die Zukunft der Menschheit.

Nach ihren Erfahrungen in Ecuador reisen Martin und Karina Luna nach Bolivien weiter. In Cochabamba konnte Martin die Universidad Privada Abierta Latinoamericana (offene Privatuniversität Lateinamerikas) besuchen. Er interviewte erfolgreiche Manager und Geschäftsleute, die regelmäßig an Ayahuascazeremonien teilnehmen.

Am Titicacasee, dem größten und höchstgelegenen Salzsee Südamerikas, findet die Reise ihren Abschluss. Martin hat sich mit Ninnet Pereyra verabredet. Sie arbeitet als Psychologin und weiß, wie die heilige Medizin Drogenabhängigen helfen kann, von ihrer Sucht freizukommen.

Sie berichtet, wie Ayahuasca zusammen mit anderen Therapieformen verwendet wird, um drogenabhängige Jugendliche auf einen neuen Weg zu bringen.

Ayahuasca ist nicht nur für die Indianer im Dschungel eine heilige Medizin, sie kann auch uns im Westen helfen, das Leben und seine Mysterien besser verstehen zu können. Sie lehrt uns, wie wir wieder mit unserer Seele in Verbindung treten und besser durchs Leben gehen können. Ayahuasca ist, wie Martin lernen konnte, nicht nur auf dem spirituellen Weg sehr hilfreich, sondern kann auch im Geschäftsleben und in der Therapie unglaublich hilfreich und unterstützend sein.

Martin Zollers Fazit: „Die heilige Pflanze ist ein Schlüssel zu den Tiefen der Seele.“

Der Dokumentarfilm von Martin Zoller zur Urwaldpflanze Ayahuasca:

Die Filmemacher:

 

Martin Zoller wurde durch Presse und TV weltbekannt, als er mit seinem sechsten Sinn ein im Dschungel Boliviens abgestürztes Passagierflugzeug orten konnte, nachdem alle anderen Suchaktionen bereits gescheitert waren. Im Deutschen Fernsehen half er in seinem eigenen TV- Programm, Vermisstenfälle zu analysieren und unterstützt dabai regelmässig die Suche nach Vermissten. Seine aktuelleren Vorhersagen sind u.a. Der Tod von Muammar al Gaddafi 2011, die Wiederwahl von Barak Obama, Einzelheiten zum neuen Papst Franziskus, den Israel-Palästinakrieg 2014 und die Entwicklung des Wirtschaftskrieges Griechenland-Europa im Sommer 2015 und bereits 2014 den Gewinner der Präsidentenwahlen in den USA.

Er ist weltbekannt für seine Fähigkeit, die menschliche Aura zu analysieren. Mit seinem sechsten Sinn kann er Menschen durchleuchten,  erkennt deren Persönlichkeit, analysiert ihr Potential und ihre Zukunft. Aus der ganzen Welt wird er kontaktiert für Beratungen zu beruflichen, privaten, zwischenmenschlichen und spirituellen Themen. Politiker, Anwälte und Wirtschaftskader  sind nur einige der Berufsgruppen, die zusammen mit ihm ihre Strategien entwickeln.

Martin Zoller, Schweizer mit Wohnsitz in Panama, zählt heute weltweit zu den renommiertesten medialen Beratern und Sehern. Über den ganzen Globus verteilt hält er Vorträge und Seminare; dies zu seinen Prophezeiungen, zur Medialität, zur Kraft der Intuition, über Remote Viewing und Vielem mehr.

Martin Zoller hat sieben Bücher, vier Meditation CDs, diesen Dokumentarfilm über Schamanismus und weltweit unzählige Artikel veröffentlicht. Er ist Protagonist in einem Kurzfilm über Remote Viewing und in einem deutschen Kino-/Dokumentationsfilm über die Kraft der Intuition.

Mit seiner Arbeit will er Menschen dazu anregen, ihre kreativen Potentiale zu entwickeln und ihre Ziele erfolgreich umzusetzen!

Mehr zu Martin Zoller auf seiner Homepage und hier Trailer über Martin Zoller: https://www.youtube.com/watch?v=XEcsGbasUXo

 


 

Robert Fleischer ist ein deutscher TV-Journalist und Moderator. Er studierte Dipl.-Dolmetscher (Französisch/Spanisch) in Leipzig und Orléans. Er war u.a. für Spiegel TV, ZDF und zuletzt für den MDR tätig. Im Jahr 2007 gründete er die Bürgerinitiative Exopolitik Deutschland (www.exopolitik.org) mit dem Ziel, seriöse Informationen über das UFO-Phänomen zu verbreiten, dessen Implikationen zu diskutieren und Antworten auf die Frage zu finden, wie die Menschheit sich einem möglichen Erstkontakt mit extraterrestrischen Intelligenzen stellt. Seit 2010 ist er Herausgeber von ExoMagazin.tv (www.exomagazin.tv), einem Online-TV-Magazin, das sich mit den großen Rätseln unserer Zeit beschäftigt.  Daneben moderiert er Talkshows bei einem Internet-TV-Sender und schreibt Artikel für Printmagazine.

Robert Fleischer hat den Film konzipiert und geschnitten.

 


Zuschauer Rezension:

Sensationell gelungenes Werk!

Ich gratuliere Dir und Robert Fleischer ganz, ganz herzlich zum sensationell gelungenen Werk! Und dies ist ganz vielseitig begründet: Der Aufbau ist absolut grossartig, angefangen vom Adler über die wunderbaren, stimmungsvollen Bilder, die gehaltvollen Interviews mit Robert aber auch mit den beteiligten Fach-Schamanen/Innen. Schritt für Schritt total gelungen. Die Details sind schlüssig,  eindrucksvoll, respektvoll, auch logischerweise vorsichtig, (z.B. was die genaue Zubereitung betrifft), die nötigen Reinigungszeremonien usw. Man spürt, es geht nicht nur im ein geheimnisvolles Rezept, sondern um heilige Einweihungen. Ebenfalls berührt mich der Abschnitt der Stellungnahmen von mit Ayahuasca arbeitenden Forschern von Unis, z.B. Cocha Bambi UPAL und da taucht die Frage auf, wie weit offen oder verstaubt, verschlossen sind da europäische Universitäten ? Gibt es Hoffnung oder dauert es dazu noch Jahrzehnte?

Bruno Meier, Schweiz

Diese Dokumentation ist ein Muss

Diese Dokumentation ist ein Muss für alle die schon immer mal wissen wollten was die Ayahuasca-Pflanze bewirkt und wie sie wirkt.

Martin Zoller nimmt die Zuschauer auf eine Reise durch den Dschungel Ecuadors an einen Platz mit, der für die breite Öffentlichkeit im Verborgenen liegt.

Hier leben Norman und seine Familie, die seit Generationen Ayahuasca anbauen, den Trank oder die Medizin zubereiten und die Besucher..oder die Suchenden fachmännisch bei ihrer Erfahrung begleiten.

Martin selbst trinkt mehrmals selbst die Ayahuasca-Medizin und berichtet eindrücklich, wie er die geistige Welt als Hologramm wahrnimmt. Seine Ahnen werden so fast greifbar und auch die Kommunikation mit der Natur wird plötzlich wie mit Menschen möglich.

Doch eine Botschaft ist wohl die, die uns am meisten alle betrifft...wir müssen unseren Planeten besser schützen und auch unseren Geist nicht träge werden lassen. Denn Martin sieht auf seiner Ayahuasca-Erfahrung wie sich die Menschheit zu oberflächlichen Wesen verändert und auch die Natur wird deutlich reduziert sein und nur noch künstlich wirken, wenn wir nicht entsprechende Maßnahmen zum Schutze unseres zu Hause ergreifen.

Eine spannende und informative Dokumentation, die es lohnt sich anzuschauen.

Sandra H. aus Deutschland

Bewertung:
Datum:
Bewerteter Film:
Ayahuasca: Einer uralten Medizin auf der Spur
Vergebene Sterne:
51star1star1star1star1star
Rechtlicher Hinweis: Der Dokumentarfilm und die Inhalte auf dieser Webseite sind kein Aufruf noch Werbung für die Anwendung von Ayahuasca! Veröffentlichte Filme und Artikel, müssen nicht die Meinung des Verlages widerspiegeln. Weitere Informationen unter Kontakt.

Copyright 2017 Neue Weltsicht VisionGate.TV GmbH Weitere Filme von Neue Weltsicht: Aluna. Denn jedes Leben hat eine Bestimmung